GEMEINSAM GOTTESDIENST FEIERN

13. Sonntag im Jahreskreis, 26. Juni 2022

Icon St. Agnes

St. Agnes Angermund

Samstag
18:30 Uhr
Vorabendmesse

Sonntag
11 Uhr
Hl. Messe

Katharinenkloster
9:15 Uhr
Hl. Messe

15:30 Uhr
Vesper

Schloss Heltorf
11:30 Uhr
Hl. Messe

Icon St. Lambertus

St. Lambertus Kalkum

Samstag
17:00 Uhr
Vorabendmesse

Sonntag
9:30 Uhr
Hl. Messe

Icon St. Remigius

St. Remigius Wittlaer

Samstag
17:00 Uhr
Vorabendmesse

Sonntag
9:30 Uhr
Hl. Messe

Icon St. Suitbertus

St. Suitbertus Kaiserwerth

Sonntag
11 Uhr
Hochamt mit dem Kinderhaus-Chor

18 Uhr
Hl. Messe

 

Sonntagsbrief

13. Sonntag im Jahreskreis, 26. Juni 2022

Zum Hochfest Peter und Paul

„O Roma felix!“ „O glückliches Rom!“ So beginnt ein alter Hymnus für den Festtag der Apostel Petrus und Paulus, den wir am 29. Juni, also am kommenden Mittwoch feiern. Glücklich wird Rom gepriesen, weil ihm das Martyrium der beiden Apostel einen Vorrang unter den Städten dieser Welt einräumt. In gewisser Weise ging der Traum der römischen Antike durch Petrus und Paulus und die durch sie repräsentierte Kirche in Erfüllung: ein Reich zu schaffen, das die ganze Welt umfasst und in dem auf einer gemeinsamen Grundlage verschiedene Völker zusammenleben konnten. Im Herrschaftsgebiet der Römer ist dieser Anspruch nur zu einem Teil und oft mit Unterdrückung und Gewalt einhergehend verwirklicht worden. Heute können wir dankbar sein, zu einer Kirche zu gehören, die Menschen aller Völker und Kulturen vereint und die sich über den ganzen Erdkreis erstreckt.

In unsere Gegenden kamen die ersten Glaubenszeugen aus Rom; es waren römische Soldaten, deren Martyrien entlang des Rheines bezeugt sind. Der hl. Suitbert, der als erster nach Düsseldorf die frohe Botschaft brachte, weihte die erste Kirche auf der Insel im Rhein dem hl. Petrus. Denn von Papst Gregor, dem Nachfolger des hl. Petrus, war der Auftrag ausgegangen, das heutige England zu missionieren. Ohne Petrus und seine Nachfolger wäre Suitbert wahrscheinlich nicht Christ geworden. Die missionierten Völker haben durch die Kirche nicht nur Anteil erhalten am großen Erbe der römischen Antike, sie haben auch ihren eigenen kulturellen Reichtum in die Kirche hineingetragen.

O Roma felix! Glücklich aber auch wir, dass wir zur weltweiten Gemeinschaft der Kirche gehören.

Herzlich lade ich alle ein, das Fest Peter und Paul mit dem Besuch der hl. Messe zu feiern.

Einen schönen Sonntag wünscht Ihnen
Ihr Pastor O. Dregger

Musik für die Opfer des Krieges in der Ukraine

Pfingst-Vigil am 4.6. und Solidaritätskonzert am 7.6. in der Basilika St. Suitbertus mit hochkarätigen Solisten und Ensembles zu Gunsten der Opfer des Krieges in der Ukraine

kfd St. Suitbertus Kaiserswerth | Programm Juni 2022

Frauen unterwegs. Das Programm der kfd St. Suitbertus Kaiserswerth für Juni u.a. mit einer Atempause, einer Wallfahrt nach Bruchhausen, einem ökumenischem und einem Abendgebet.

Aufruf der deutschen Bischöfe zur Pfingstaktion Renovabis 2022

Liebe Schwestern und Brüder, selten stand Osteuropa in unserem Land so im Mittelpunkt des Interesses wie in diesen Wochen und Monaten des Krieges in der Ukraine. Viele fühlen sich innerlich bedrängt von den Nachrichten über den russischen Überfall auf den Nachbarn,...