Wahlen zum Pfarrgemeinderat am 6. und 7. November

Am 6./7. November 2021 wird in unserer Pfarreien-Gemeinschaft der gemeinsame Pfarrgemeinderat für die Pfarrgemeinden St. Agnes Angermund, St. Suitbertus Kaiserswerth, St. Lambertus Kalkum und St. Remigius Wittlaer gewählt.

Es werden 8 Mitglieder in den gemeinsamen Pfarrgemeinderat neu gewählt.

Wahlvorschlag des Wahlausschusses

Vorläufige Liste der Kandidatinnen und Kandidaten in alphabetischer Reihenfolge

Pfarrgemeinde St. Agnes Angermund           

Name

Alter

Beruf

Anschrift

1

Ledwig, Johannes

31

Lehrer

Graf-Engelbert-Str. 22

2

von Ambüren, Annette

63

Dipl.-Sozialarbeiterin, nicht berufstätig

Hoppengarten 15

 

Pfarrgemeinde St. Suitbertus Kaiserswerth

Name

Alter

Beruf

Anschrift

1

Dworak, Jürgen

54

Vorstand

Curt-Beckmann-Str. 20

2

Kryschak-Beckmann, Markus

48

Geschäftsführender Gesellschafter

Curt-Beckmann-Str. 9

3

von Boeselager, Elisabeth

36

Sozialpädagogin

Am Krausen Baum 16

 

Pfarrgemeinde St. Lambertus Kalkum

Name

Alter

Beruf

Anschrift

1

Corsten, Julia

42

Marketing-Managerin

Zum Hohen Bröhl 23

2

Kienbaum-Reineke, Andrea

52

Staatl. anerkannte Erzieherin

Zeppenheimer Str. 137

3

Lobkowicz, Alina

37

Philosophin / Mutter

Unterdorfstr. 34

 

Pfarrgemeinde St. Remigius Wittlaer

Name

Alter

Beruf

Anschrift

1

Dinkelborg, Susanne

55

Beamtin

Heinrich-Holtschneider-Weg 135

2

Feldbaum, Helmut

68

Versicherungskaufmann, Pensionär

Sonnenacker 30

 

Ergänzungsvorschläge können bis zum 19. September 2021 beim Wahlausschuss formlos eingereicht werden. Für einen Ergänzungsvorschlag sind mindestens 20 Unterschriften von Wahlberechtigten erforderlich.

Anschrift:       Susanne Nolting-Hauff, Pfarrbüro St. Suitbertus, Suitbertus-Stiftsplatz 3, 40489 Düsseldorf    

Hinweis:  Ab 14 Jahren darf man wählen; ab 16 Jahren kann man gewählt werden.

 

Helfen Sie bitte den Opfern der Flutkatastrophe!

m vergangenen Montag (19.07.) konnten wir von unserer Pfarreiengemeinschaft im Norden von Düsseldorf einen Transport mit dringend benötigten Materialien in das vom Hochwasser schwer getroffene Kreuzberg im Ahrtal bringen. Trinkwasser, Propangas, Gaskocher, Schaufeln, Schubkarren, Eimer, Abzieher, Handschuhe und weiteres Werkzeug wurden dringend erwartet und sehr dankbar angenommen. Als der Transporter mit den beiden Fahrern das Katastrophengebiet erreichte, bot sich ein Bild der Zerstörung, das noch weit schlimmer war als alle Fernsehbilder. Viele Häuser waren beschädigt oder komplett zerstört und selbst bei denen, wo nur das Wasser eingedrungen war, ohne das Mauerwerk zu zerbrechen, ist die Einrichtung, das Mobiliar, die Böden und die Teppiche, nur noch Sperrmüll. Die Zahl der Menschen und Familien, die alles an Hausrat verloren haben, und deren Häuser nach der Grundreinigung im Status eines Rohbaus sind, geht in die tausende.

Daher bitten wir Sie um eine Spende, damit die Menschen sich wieder ein Leben aufbauen können und das nötigste von Bett bis Stuhl, von Küche bis Heizung anschaffen können. Nachfolgend finden Sie das Spendenkonto von caritas international, der katholischen Hilfsorganisation, die den Betroffenen vor Ort konkrete Hilfe zukommen lässt.

Nicht alle können vor Ort mit anpacken oder Geld spenden. Das Erzbistum, zusammen mit allen Pfarrgemeinden möchte ein öffentliches Zeichen des Zusammenhalts setzen, an dem sich viele beteiligen können. Wir werden am Freitag (23. Juli) um 18:00 Uhr der Verstorbenen und in Not Geratenen gedenken und gemeinsam um Gottes Beistand bitten. Dazu werden um 18:00 Uhr in unseren vier Kirchengemeinden die Glocken läuten. In Kaiserswerth werden wir uns um 18:00 Uhr in der Basilika zum Gebet versammeln und um 18:30 Uhr in diesem Anliegen die heilige Messe feiern.

Solidarität in dieser schweren Situation hat viele Gesichter. Von Betroffenen hören wir immer wieder, wie gut es tut, dass sie mit ihrem Leid nicht allein sind und Unterstützung auf vielfältige weise erfahren. Umgekehrt macht helfen auch den Helfern Freude.

 

Konto: Caritas International
Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe
IBAN: DE88 6602 0500 0202 0202 02
BIC: BFSWDE33KRL

 Stichwort: CY00897 Fluthilfe Deutschland